Saturday, June 30, 2012

Schon wieder

so ein bescheuerter Tag, gestern. Seeeehr heiss, Arzttermin, Autos angucken, Gatte aeusserst grantig (?) , dann nachts ein Gewitter von 0 auf 100 in 10 Sekunden, und so heftig, dass viele sich unter ihre Haeuser gefluechtet haben. Danach war bis eben (26 Std) der Strom weg, d. h. superheisses Haus, Internet und Telefon auch weg, Telefon noch immer...
Wie gut, dass wir den Generator haben, so koennen wir wenigstens in einem Raum Kaffee kochen (nein, nicht in der Kueche), und der Kuehlschrank bleibt auch kalt...
Aber am Montag werde ich dann wohl wieder einen "Zweitwagen" haben, puenktlich zum "Unabhaengigkeits-Tag" am 4. Juli.
Ein neuer (alter) Kombi, dem Volvo sehr aehnlich, auch silbern/grau, ein (Ford) Mercury Wagon, ich habe noch keine Bilder. Sehr preiswert und vollkommen ausreichend fuer mich:)). Hauptsache Kombi, schon bin ich happy. Dieser hat auch noch ein Schiebedach, einen Dachgepaecktraeger, Lederausstattung, und wurde offensichtlich wenig gefahren, ein sogenanntes Opa-mit-Hut-Auto...
Werde berichten:))

Thursday, June 28, 2012

Gestern war mal wieder

ein Tag,an dem sich alles uebrschnitt und -schlug...
Den ganzen Tag gaben sich die verschiedensten Leute die Klinke in die Hand, die meisten davon sagen wir mal "unangemeldet"... So haben wir es gerade geschafft, die letzten 13 Minuten des Fussballspiels zu sehen, und dann wurde der Tag durch die Verlaengerung und das Elfmeterschiessen noch mal verkuerzt.
Wir hatten abends eine Verabredung und haben so gerade alles geschafft...
Heute darf es ruhiger werden, aber nicht im gegnerischen Tor:))

Monday, June 25, 2012

Zum Stichwort

Klimanlage:
Gestern war der Gatte mit besagtem Handwerker beim (unbewohnten) Haus einer Freundin, und sie mussten feststellen, dass die Klimaanlage gar nicht funktionieren konnte, da alles Kupferrohr gestohlen worden war.
Nun ist guter Rat und Reparatur leider teurer als gedacht fuer sie. Lt. Handwerker ist dies z. Zt. ein haeufiges Uebel...    

Friday, June 22, 2012

Ahhhh,

nachdem gestern der heisseste Tag bisher war und die Klimaanlage oben immer noch kaputt, hatten wir es huebsch warm dort...
Gegen 11.00 nachts kam unser hochgeschaetzter Handwerker dann doch noch und baute das Ersatzteil ein.
Als ich schlafen ging waren es immer noch 38 Grad C. im Schlafzimmer...
Heute morgen ist es back to normal, und das Wetter hat sich (natuerlich) auch abgekuehlt...

Tuesday, June 19, 2012

Zur Zeit

sehen wir Fussball. EM. Hierzulande am fruehen Nachmitttag, daher ist es im Blog etwas ruhiger:)), die Tage sind halt einfach zuuuu kurz:))

Sunday, June 17, 2012

Was man doch

"instinktiv" alles so richtig macht:))
Gestern, als ich nach dem Training auf den Gatten wartete (warum brauchen Maenner immer laenger???) las ich in einer sagen wir mal "Gesundheits-Zeitschrift". Viele Tips zu Augen- Ohren- Gelenk-Problemen und dann dies:
Wenn man laenger leben moechte soll man so oft wie moeglich shoppen gehen.
1. wegen der social stimulation,
2. weil man dabei geht (wie in walking).
Man soll nur darauf achten bequemes Schuhwerk zu tragen und los geht's"shop 'till you drop". Deshalb werden die meisten Frauen also aelter als die Herren????
Und was fuer eine coole Sache ist das: Schatz, ich geh' mal eben mein Leben verlaengern....
In diesem Sinne, Maedels, rein in die Clogs und "Altersvorsorge" betreiben:)), hier kann man das ja 24/7. 
Internet shopping geht da gar nicht!!!

Saturday, June 16, 2012

Gestern

war, glaube ich, der erste "ruhige" Tag, seit ich zurueck bin. Da meldete sich dann die schlaflose Nacht (die nach dem Klassentreffen) ueberraschend zu Wort und ich fiel nachmittags ins Koma... Es war mir nicht klar, dass ich wohl mein Jet Lag verschleppt hatte, und dass sowas ueberhaupt geht.
Nun aber buegeln:))

Thursday, June 14, 2012

Hahaha, die Seifenblase

ist geplatzt...
Wer hier schon laenger liest, weiss, dass wir zu einer Amerikanischen Hochzeit dienstverpflichtet worden waren, als "Best Man" bzw. "Matron of Honor"...
Es sollte eine Riesensache werden, in Florida (!), am Strand, etcetcetc, bitte rueckwarts lesen... Wir bekamen seitenweise schriftliche Anleitungen ueber unsere "Pflichten" und hatten viel Spass damit, was sich Leute alles fuer Stress machen koennen, nur um zu heiraten.
Denn: merke, fuer ihn ist es die 2., fuer sie die 3. Hochzeit..., aber wie die Braut verschaemt hauchte: This is the one that counts... Also die anderen zaehlen nicht (mehr), auch wenn  5 kids zwischen 15 und 25 hier herumspringen...
Wir lernten, dass mein Kleid zum Brautkleid passen muss, dass man deshalb gemeinsam shopping gehen muss, dass es eine Braut shower mit Geschenken geben muss (Braeutigam natuerlich auch) und je eine Jungesellen-Abschiedsparty. Alles von uns (mit) zu organisieren, ausserdem muessen wir jeweils die Ringe hueten...etcetcetc...
WIR wollten ueberhaupt nicht gerne im Juli nach Florida fliegen, da gluehend heiss, und 4 Tage unterwegs sein fuer 15 Minuten Zeremonie am Strand, mit Katzensitter und PiPaPo...   
Dann kaufte der Braeutigam ueberraschend ein Speed Boat, warum auch immer, und die Hochzeits Location wechselte spontan in den gemeinsamen Heimatort, vergiss bitte die Einladungen auf Buetten nach Florida, und tschuess:))
Ich nehme an, es hatte finanzielle Gruende... So ein Boot ist teuer...
Fuer dieses kommende Wochenende waren die respektiven Showers gedacht, und ich hatte, bevor ich nach GER reiste, bei ebay ein paar Dinge von Victoria's Secret fuer die Braut ersteigert... Am 1. Juli sollte dann die Hochzeit sein...
Als ich nun am Dienstag die "Braut" anrief, um mir die time line geben zu lassen, erfuhr ich, dass in der Zwischenzeit bereits geheiratet worden ist, keine showers stattfinden "wegen Vatertag" am Sonntag, und der erste Juli ist auch Historie...
Wir nehmen nun an, dass es evtl. mal eine Grillparty geben wird, vielleicht???
Und was mache ich nun mit dem Hochzeits-Strumpfband, auf dem steht "I do"???, soll ich einen Zettel dranhaengen "I did it already"???, ich kann ja schlecht sagen, sie soll es fuer das naechste Mal aufheben....
Wie gut, dass ich mich von vornherein geweigert hatte, mir ein (weiteres) Kleid zu kaufen... 

Alles irgendwie "fremdartig".....

Zum Schluss noch mal kurz animal content.
Gestern waren nachmittags wir im Haus einer Freundin, und als ich so aus dem Fenster blickte, sah ich eine Katze ueber die Terrasse trotten und dachte, diese Katze hat aber einen komischen Gang... Kein Wunder, es war/ist ein Waschbaer:)). Die sind ja auch eher zahm. Wir "haben" leider keinen, aber ein Opossum...

  


Wednesday, June 13, 2012

Wildgaense fliegen durch die Nacht...

hier zwar nicht gen Norden, sondern von West nach Ost, aber laut sind sie auch...
Da seit gestern unsere Klimaanlage im oberen Stockwerk nicht anspringen will, versuchten wir bei offenem Fenster zu schlafen. Es kommt zwar eher heisse feuchte Luft rein, aber manchmal ein bischen Luftzug. Muss heute repariert werden, sonst setzen wir noch Schimmel an...
"Unsere" Gaense kommen hier so gegen 5 Uhr morgens vorbei. Es sind etwa 5 und sie honken beim Fliegen die ganze Zeit.  Warum sie das tun, habe ich noch nicht herausgefunden. Andere Voegel lassen sich irgendwo nieder und singen/kraechzen/kreischen dann.
Die Gaense fliegen genau vor dem Schlafzimmer vorbei, und honken alle etwas ton-und zeitversetzt, sodass es eigentlich eine interessante Melodie ergibt. Und, Menno, hat so eine Gans einen Resonanzboden!!!
Kurz danach kommen "unsere" Kraehen. Mal sind es 7, mal 13, und sie unterhalten sich untereinander und auch long distance mit anderen Kraehen. Sie haben eine "richtige" Sprache, man merkt, dass sie sich etwas mitteilen und fragen und antworten...
An Schlaf war bei mir nun nicht mehr zu denken, waehrend der Gatte sich einfach rumdreht und weiterschlaeft...
Dafuer kann er nicht "unsere" Rehe sehen, die gerade "unsere" Kulturpflanzen fressen...
Eins steht gemuetlich neben den Gartenmoebeln und verschlingt einen Strauch, ein anderes macht einer Staude eine "Taille", d. h. es frisst sie soweit ab, wie das Maeulchen reicht.
Ich lasse sie fressen, wenn ich sie verjage, gucken sie mich nur verstaendnislos an, und gehen an einen anderen Strauch.
Und ja, eins "unserer" Kaninchen hat sein unteririsches Apartment bis in die Rasenmitte erweitert, wo es jetzt ein grosses Austrittsloch geschaffen hat. Da kommt es denn heraus, guckt uns freundlich an und frisst weitere Kulturpflanzen, so hoch es drankommt. Der Gatte warf ihm etwas nach, sagt er, und es machte einen Schlenker und frisst weiter...   
Im Winter, wenn das Laub ab ist, haben wir auch "unsere" Geier. Einmal waren es 26, sonst so zwischen 10 und 15. Die sind voellig lautlos. Sie kommen an, machen ein bischen Tree Hopping, bis jeder den ihm zustehenden Platz gefunden hat, und dann sitzen sie einfach ein Weilchen da, grosse schwarze Voegel.
Very Halloween...
So, nun Kaffee!!!!!

Monday, June 11, 2012

Angekommen

Ein kleiner silbriger Schutzengel hat diese Rueckreise "ueberwacht":)). Er/sie wird nun an meinem Schluesselbund "abhaengen"...
Leider konnte er/sie nicht verhindern, dass der letzte, inneramerikanische Flug (mal wieder/wie oft) sehr verspaetet war.
Logisch: wenn die Maschine nicht "reinkommt", kann sie auch nicht rausfliegen und schon gar nicht puenktlich...
So hatte ich anstelle von 5 gleich 7 Stunden Wartezeit in JFK Terminal 2, welches das aelteste, dreckigste, ueberfuellteste und ganz generell scheusslichste Terminal in USA ist, welches ich dort kenne. Von allen (wenigen) Gates werden permanent gleichzeitig mehrere Fluege gebucht, das habe ich sonst auch noch nicht erlebt. Deshalb ist es unendlich laut, denn die Durchsagen sind permanent, weil die Gates staendig wechseln und sowieso alles "im Fluss" ist. 
Ausserdem gibt es Durchsagen ueber Durchsagen wegen am Sicherheits Checkpoint vergessener Dinge, kein Wunder bei der Hektik und dem Durcheinander:)), gestern waren es: iPhones, ein iPad, eine Gitarre, eine Trommel, ein Hut etcetcetc...
Zu dem Zeitpunkt war ich seit etwa 48 Stunden ohne Schlaf unterwegs und musste echt aufpassen, dass ich nicht einschlief und vom Stuhl fiel:)), naja, wer feiern kann, muss da durch, und gerne wieder naechstes Jahr!!!
Als wir dann endlich eingestiegen waren, muss ich wohl ins Koma gefallen sein, denn ich wurde erst bei der Landung wieder wach.
Diese gute Stunde Tiefschlaf fuehrte dann dazu, dass der Gatte und ich uns bis 2.30 morgens verquatschten, und dann auch nur aus Vernunftgruenden schlafen gingen, da um 9.30 ein Handwerker kommen sollte, der dann nicht kam. Das ist wohl auf der ganzen Welt so:))
Also gingen wir erst mal in gym, wo ich dann leichtes Cardio machte und ein bischen Gewichtstraining, denn der Wetterunterschied ist eher heftig: hier ist es seeeehr war und seeeeehr schwuel.
Dabei sahen wir ein bischen EM und so verbinden sich meine interkontinentalen multiplen Ichs langsam wieder:))
Alles ist gut angekommen, nichts ist zerbroeselt oder zerbrochen, ich habe endlich wieder stabiles Internet (jaaaaa) und werde in den naechsten Tagen meine emails abarbeiten etc.
Und die Waescheberge, und die Katzenhaare und so weiter...
Bis dahin....  

Friday, June 8, 2012

Motel One

ein super Tip derselben Nichte. Modern, geschmackvoll, aeusserst sauber, excellent durchdacht, simpel und genial, und das fuer E 50.00 pro Nacht, incl. WLAN. Habe das Fruehstueck nicht probiert, es soll aber auch toll sein, E 7.50.
Gibt es an immer mehr Orten, ich war in Ratingen. Sehr zu empfehlen!!!

In Hessen

nur wenig Regen, viele Baustellen/Umleitungen, kleiner Spaziergang zwischen Schauern, warme Sonne, von meiner Nichte (Anfang 20) 1 Sack voll von ihr ausrangierten Jacken und T-Shirts abgestaubt, habe schon oefter getauscht, ist schon witzig, sie ist die einzige deren Figur und Geschmack so gut passen:)), diesmal: tolle Sportsachen!!! Werde in USA nach den gewuenschten Converse fahnden:)), Schuhe koennen wir nicht tauschen:((

Thursday, June 7, 2012

Die Vermessung der Welt

von Daniel Kehlmann ist mir als "Wanderbuch" zugelaufen, wird aber ganz sicher zum Bleiben aufgefordert!!!
Ein in vielerlei Hinsicht lehrreiches und wunderkoestliches Buch:))
So als Vielleser, und das schon seit 50 Jahren, denkt man manchmal, was kann denn da noch neues/besonderes kommen, und wenn es dann passiert, ist die Freude und das Erstaunen riesengross!!!
Ansonsten: Haare gut alles gut, Regen, aber waermer.... 

Wednesday, June 6, 2012

War ich

in Ratingen Zentrum, sehr nett, mit Markt etc. und verfuehrerischen Geschaeften, schade, dass es die ganze Zeit gegossen hat...
In einem alteingesessenen/altmodischen Cafe fruehstueckte ich Kaesebroetchen "mir Garnitur"... Das hatte ich auch lange nicht mehr gehoert, was aber sehr lecker.
Die nette Dame schenkte mir einen ueberzaehligen Schirm, farblich passend in blau, gestern in D'dorf bekam ich ein halbes Pfund Pumpernickel geschenkt, einfach so, das troestet ueber langes Parkplatzsuchen hinweg...
Wegen zu langem Haar und zuviel Regen suchte ich spontan einen Friseur heim, der sich HairKiller nennt.
Heraus kam ich mit etwas kuerzerem, etwas stufig geschnittenem Haar, die Naturwellen geknetet, mittelwildes Hexenhaar.
Dessen nahm sich dann Wind und Wetter bereitwilligst an, und verwandelte es in aeusserst wildes Mop-Hexenhaar... Nun muss ich es erst mal baendigen...
Nun werde ich ein bischen relaxen, ehe ich eine fruehere Klassenkameradin auf/heimsuche, sozusagen ein "Vor-Klassentreffen"...

Tuesday, June 5, 2012

Wenigstens

bleibt sich das Wetter treu...
It sucks, though!!! Da faellt einem die Abreise eher leicht.... noch 4mal schlafen:))

Sunday, June 3, 2012

Kalt und Regen

hoffentlich fuer irgendwen ein Segen...
Eher Wolkenbrueche als Regen, also mussten manche Plaene geaendert werden und manche gingen "den Bach runter"...Es kann nur besser werden:))