Tuesday, January 31, 2012

Duerfen es einige Baeume weniger sein???

Nun wieder die Baeume.... gestern war ein gepruefter Baumkundiger hier (certified arboretrist) und hat sich, wie wir dachten, einen (1) Baum angesehen... Natuerlich, da er ein gewissenhafter ebensolcher ist, hat er sich alle angesehen... Einen, ganz normal aussehenden, hat er unten an der Borke angefasst, und hatte fast den ganzen Baum in der Hand. Alles Mehl und Modder in dem Baum... Und so ging es weiter.
Einen Teil der Schuld tragen die hiesigen Baufirmen. Die roden mit schwerem Geraet die neuen Grundstuecke und kuemmern sich nicht im geringsten darum, ob oder wo sie durch die Wurzeln schneiden. Ein grosser, gesunder Baum kann dann noch maximal 10 Jahre einigermassen damit umgehen, und dann war es das. Die 10 Jahre sind im Maerz rum. Nur mal so. Ein anderer Grund ist, dass dies hier vorher sumpfiger Urwald war, die Baeume z. T. aus Wurzeln und nicht aus Samen gewachsen sind, und dass sie alle viel zu eng standen und sich so gegenseitig die Kraft genommen haben. Hilft uns alles nicht viel weiter, wir werden wieder 3 bis 5 der letzten grossen/groesseren Baeume verlieren. Nur die Hollies spriessen ueberall und gedeihen praechtig, sind immergruen und die Weibchen haben all diese lustigen roten Beeren.
Ausserdem fressen "unsere" Rehe sogar Krokusse, die ja nun angeblich fuer Wildfrass zu giftig sind. Aber sie sind weg, und die Zwiebeln ausgegraben und auch gefressen...
Und der Gatte hat sein MacBook "freigegeben", welches er nicht brauchen kann, und warum ist darauf ALLES so anders???? noch bin ich damit nicht happy....
Heute morgen treffe ich mich mit einer lieben Freundin, mal sehen, was dabei rauskommt:))

Monday, January 30, 2012

Immer noch

mehr Abschiede... Samstag verkuendeten uns liebe Freunde, dass sie HEUTE 2 1/2 Stunden weiter weg ziehen (nun etwas mehr als 3 Std. entfernt), das sie dort am Freitag ein Haus gekauft haben. Das nenne ich schnell!!!
Dumm nur, dass deren Sohn gerade Alexander's bester und am einfachsten zu erreichender Freund ist. Nun wird es schwieriger werden die boys zusammenzubringen, es geht eigentlich fast nur noch an "langen Wochenenden" oder in den Sommerferien, weil die kurzen Ferien immer auf verschiedene Wochen fallen.
War ein Schock...
Ausserdem sind einige Steckdosen in der Kueche (!) tot, da wo man sie am wenigsten bracht, klar....
Grmpf...
Vielleicht wird der Februar besser????????????????????

Saturday, January 28, 2012

Neeeeeee,

eigentlich wollte ich das Koelsche Naeaeae schreiben, aber mit ae sieht es sooo bescheuert aus:))...
Heute morgen ist die Kaffeemaschine "tot", muss jetzt jeden Tag was schlappmachen?????
Staubsauger, NAS Drive, Auto, Kaffeemaschine...
Es bleibt spannend...
wenn ich mir das so ansehe ist es abwechselnd ein grosses und ein kleines Teil... Neeeeeeeeeee....
Ich hatte das Wetter vergessen: gestern fast 30 Grad Celsius (PLUS), bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel, in der Nacht immer noch 20 Grad, heute wird es "etwas kuehler", aber da ist auch was nicht in Ordnung, es ist JANUAR!!!

Friday, January 27, 2012

Abschiede

dieses Jahr scheint voll von ihnen zu werden....
erst der Stein-Tisch, nun der Volvo. Gestern mussten wir hoeren, dass das klappernde Geraeusch der Katalysator ist, welcher unendlich teuer ist, ausserdem ist der Computer fuer das ABS kaputt (auch teuer, sogar gebraucht) und die Vorderachse hat auch "was". Die Behebung jedes einzelnen Defekts kostet mehr als der ganze Wagen wert ist. Er ist jetzt 14 Jahre alt, davon hatten wir ihn 10, er hat fast 200.000 Meilen drauf und was haben wir alles mit ihm transportiert:))
Ach, ich mag dieses Auto soooooo gern..... Der Haendler war auch traurig... er weiss, wie wir an diesem Teil haengen. Die gute Nachricht ist, wir koennen ihn ohne Sicherheitsrisiko so lange fahren, bis er nicht mehr "zieht" und der Benzinverbrauch deutlich ansteigt, da es nicht mehr verdaut werden kann....
Nun rasch ins Basement, alles was noch zur Deponie soll schnell einladen und husch husch...
Heute Nacht (und gestern tagsueber) war es ueber 20 Grad Celsius... kann man das glauben.
Dafuer habe ich im final sale einen SuperDaunenWintermantel fuer $ 30.- ergattert. So hat alles 2 Seiten:))

Saturday, January 21, 2012

Friday, January 20, 2012

Marmor-Massaker

Also, der neue Tisch und alle seine Fuesse etc. passten mal wieder genau in den Volvo (ach, was ich dieses Auto liebe!!!), schon war alles im Wohnzimmer und wartete auf seinen Einsatz.
Da nahmen wir den Zimmermannshammer und rueckten dem Steingetuem zu Leibe. Dem Gatten blutete das Herz und er klagte leise bei jedem Schlag (am Anfang). Dann ging es immer leichter und nun haben wir eine orange Plastik-Waeschewanne voller Marmorbruch in der Garage. Wirklich ein Haeufchen Elend.
Dabei ist interessant, wie leicht Marmor bricht. Wenn auch ueberraschend, oft. Man sieht die Ader/den Riss, bei jedem Hammerschlag steigen kleine ???Woelkchen daraus auf, es bricht aber dann ganz woanders... Merke: Riss ist NICHT gleich Sollbruchstelle, Marmor lebt und hat seine eigenen Ideen. Ausserdem riecht er stark "organisch" da, wo er bricht. Keine Ahnung warum, Kieselsteine, die brechen, riechen auch ein bischen, Marmor richtig doll. Und er bricht nicht nur "senkrecht", sondern auch in "Lagen", schraeg und in alle Richtungen. An vielen Stellen ist er einfach zerbroeselt, unglaublich.
Der Gatte hat all seine Elektronik auf- und umgeraeumt, der Holztisch steht schon im richtigen Zimmer, wenn wir jetzt noch die Tisch-Auszieh-Mechanistik verstehen lernen, kann das Projekt weitergetrieben werden.
Ich hoffe, er schickt mir die Bilder von vorher, mittendrin und nachher bald:))

Wednesday, January 18, 2012

Marmor, Stein und Eisen bricht...

Wer uns schon lange kennt, weiss, dass der Gatte einen sehr schoenen italienischen Marmorschreibtisch besitzt. Schwarz mit weisser Maserung, riesig, mit 4 quadratischen Marmorsaeulenfuessen. Leider broeselt er nun heftig. Es war von Anfang an ein "Montagsmarmor" mit offensichtlich (zu) vielen Wassereinschluessen. Nun, er hat den Umzug ueberlebt und nochmal 10 Jahre (echt schon sooo lange hier), nun ist die erste Ecke 2-Handtellergross abgebrochen, die 2. haengt am beruehmten seidenen Faden, und auch die Fuesse haben Risse...
Nun hat das einzige Moebelhaus am Ort, welches europaeische Moebel fuehrt (nein, nicht Ikea, leider), einen Super Sale, weil sie eine loaction aufgeben. Und da ist doch wahrhaftig ein Daenischer Holzesstisch mit exakt demselben Design, exakt derselben Groesse/Breite/Tiefe etc. zu stark reduzierten Preisen zu haben. Morgen wird der Gatte in diesen (eher sauren) Apfel beissen gehen...
Stellt sich die Frage, wie entsorgen wir das Steingetuem???
2 riesige Moebelpacker konnten man grade zusammen 1 Bein anheben, die Platte brauchte 4. Selbst wenn wir alles in Stuecke schlagen, was dann???? Hausmuell wohl kaum. Deponie??? wahrscheinlich nehmen die auch keine Steine. Grabstein???? ja, wenn es schon drinnen auseinanderfaellt, wie dann erst draussen... Skulptur??? Also Steinmetzen waere evtl. das ultimative Gattenhobby...
Wetten dass kein Haushaltsratgeber da weiterhilft, oder etwa Tante G**gle???? Es bleibt spannend.
Die Elektronik spinnt auch weiter auf verschiedenen Ebenen...

Nicht viel Neues hier

wir sortieren uns, ich sortiere aus, der Gatte eher ein...
Das Science project des Kindes ist immer noch ein Zeitfresser, wenn man 11 Jahre alt ist, "vergisst" man wohl manchmal ein paar Programmpunkte. Die Elektronik spinnt auch immer noch, gestern straikte das Gatten smart (!) phone einige Stunden total, um heute wieder zu gehen(???), ich bereite Deutschstunden vor und kaempfe mit der Lautschrift beim Chinesischen. Das Hirn ist eingestellt (noch aus der Kindheit), Lautschrift deutsch zu lesen, muss aber englisch gelesen werden, also nicht duhhh, sondern dahhh, ob das Hirn sich da nochmal umstellen kann?????? Das ist ein Problem, das ich nicht vorhergesehen habe...
Und so verfliegt die Zeit...

Friday, January 13, 2012

Wie ist es moeglich

dass in einem Rentnerhaushalt mit "Teilzeitkind" soviel Tohuwabohu/Trubel/Stress ausbricht????
Man nehme einen Gatten.... Dieser hat unsere gewaltige Musikbibliothek (komisches Wort) digitaliert und auf einem X-Terrabite NASDrive gespeichert... Dieser hat 5 Laufwerke, die alles nochmal gegenseitig sichern und auch gewisse "Selbstheilungsaktivitaeten" vollfuehren koennen, im Falle eines Falles. NICHT in unserem Fall... Hinten leuchtet ein rotes Laempchen. Vorne wabert es rot in dem Anzeigefeld, dass eigentlich blau sein sollte... Neues Terrabite kommen ins Haus, um zu retten, was zu retten ist... Uebertragungsgeschwindigkeit etwa 100 Gigabite in 24 Stunden, hahaha, das kann WOCHEN dauern... und der Gatte bibbert jede Minute, dass nun alles durchknallt... Ausserdem hat der Drive irgendwie seine inner Logik/Sortierfaehigkeit verloren zu haben, er uebertraegt wild durcheinander, sodass man nie weiss, wie weit er eigentlich ist...
Man nehme einen Gatten, der dem Kinde ein Science-Project aussucht: Destillation. Apparat musste aus China bestellt werden, kommt natuerlich nie nicht an, wenn Kind gerade hier weilt. Deadline fuer Projekt wandert stetig nach vorne, Schulseits. Da kein volleingerichtetes Labor mit Technikern und sonstigen Hiwis vorhanden ist(GATTE!!!!) und man in der Garage nicht so wirklich mit dem Gasbrenner arbeiten sollte, koennen doch wahrhaftig nicht die Temperaturen errecht werden, die man sich so gedacht hatte (!!!). Also alles im Oelbad erhitzen. Garage (und Haus) riechen wie Frittenhuette... Wir haben nur dieses Wochenende, um das Poster, die Legenden, Texte, Fotos etc. zusammenzubringen, das Poster fertigzustellen und dann muss es ohne Bruch nach NY kommen...
Man nehme mich: befreundete Chinesin, deren Sohn bei dem Gatten Deutschunterricht hat, moechte mir unbedingt Chinesisch beibringen. Warum nicht, ist sicher gutes Hirntraining und mal sehen, ob ich das schaffen kann... Bei der Stunde gestern zieht sie strahlend ein Deutschlernbuch aus der Tasche und meint, wir koennen ja auch gerne 2 Stunden machen Donnerstags, 1 Chiesisch fuer mich, 1 Deutsch fuer sie.... Nun muss ich nach Buechern/Unterrichtsmaterialien etc. suchen und auch noch Unterreicht vorbereiten...
Zu all dem spinnt noch jede Menge anderer Elektronik, uebrigens bei sehr vielen Bekannten hier auch.
Das Neue Jahr bleibt spannend....

Sunday, January 8, 2012

Und gleich hinterher

eine nicht so nette Geschichte aus diesem Lande.
In Georgia (Sued-Sued-Sued-Staat) haben doch wahrhaftig Lehrer einer Grundschule folgendes fertiggebracht:
In Mathe fuer die 8-jaehrigen (GER 2. Schuljahr, hier 3.) kamen folgende Fragen:
Wenn 56 Orangen an einem Baum haengen, und 6 Sklaven je gleichviele Pfluecken, wieviele Orangen hat dann jeder Sklave gepflueckt???
Wenn F. jeden Tag 2mal geschlagen wird, wieviel mal wird er dann in der Woche geschlagen?
etcetcetc. mit Baumwolle (!) und so weiter...
Die Eltern waren vor den Kopf geschlagen, mussten sie doch jetzt den Kids erklaeren, wie und was Sklaverei ist/war, und wieso das eine Mathe-Aufgabe sein kann...
Erklaerung der Schule:
Die Lehrer hatten beschlossen, faecheruebergreifend zu arbeiten, und wollten mit dieser Aktion Sozialkunde und Mathe verbinden...
Bleibt einem die Spucke weg.
Hier muss man wirklich sehr darauf achten zu welcher Schule man die kids schickt, denn offensichtlich gibt es keine einheitlichen Lehrplaene und viele "Programme" haengen von der finanziellen Situation der jeweiligen Schule ab.
So muessen Lehrer fuer ihren Classroom selbst sorgen, was Unterrichtsmaterialien betrifft, und wenn das ein junges Maedel frisch aus dem College ist, muessen entweder die Eltern spenden, oder, wenn sie es nicht koennen, finden halt manche Dinge nicht statt, basta.
Dieses "Programm" war wohl kostenfrei, vielleicht aber auch nicht, denn Lehrer koennen hier jederzeit kuendigen/gekuendigt werden (ja, auch mitten im Schuljahr, sie duerfen dann nur nicht an einer anderen Schule unterrichten bis dieses vorueber ist), und, wenn da Koepfe rollen sollten, haben die kids vielleicht kein Mathe mehr bis Juni???? Oder die Eltern sponsern neue Lehrer...
umpf

Friday, January 6, 2012

Wow, mal eine sehr nette

Geschichte aus dem Land der unbegrenzten Moeglichkeiten.
Also, das Kind bekam zu Weihnachten ein neues Handy. Hierzulande wird man fuer die Dauer seines Vertrages bei einem Anbieter mit einem neuen Handy etwa alle 2 Jahre belohnt. Es kostet dann fast nichts, ist neu und up to date und meist muss man nicht mal eine Gebuehr bezahlen.
Ich nehme immer gerne die "alten", da ich wirklich nur telefonieren will und nicht Musik hoeren, Videos aufnehmen, Bluetooth benutzen etc. und ich habe mich auch noch nicht zu einem Touch Screen ueberreden lassen. Aufklappen, telefonieren, zuklappen ist mehr mein Ding...
Zurueck zum Kind. Das Telefon sollte kein Internet haben (Vater), aber viele gute Spiele (Kind). Kein Problem, sagte der Verkaeufer (2. Tag in diesem Job), man muss nur zur virtuellen Mall gehen, da kann man sie runterladen, entweder for free oder fuer 99 cents.
Das Kind sagte schon im Laden: das sind doch alles nur Demos...
Es stellte sich dann spaeter heraus, dass besagte Spiele nur fuer Telefone mit Internetzugang moeglich sind, und dass die Spiele fuer Alexanders Telefon $7.00 pro Spiel kosten... oder $ 2.00 pro Monat mit Laufzeit????
Grosse Enttaeuschung, viel Geld fuer das Kind. Egal, ein Spiel wollte er sich kaufen. Dem Vater liess es keine Ruhe und er ging zurueck in den Laden und traf dort unseren Leib- und Magen-Manager an, der uns seit 8 Jahren gut beraet. Er erzaehlte seine Geschichte in der Hoffnung, vielleicht einen Rabatt fuer das Spiel zu bekommen, vielleicht den halben Preis??? ($3.50???).
Nun das: er bekam eine Gutschrift von $ 25.00, die Alexander fuer Spiele nutzen kann.
Das Kind konnte es kaum glauben!!!
Und wir sind wieder mal erstaunt, was man hierzulande alles verhandeln kann...
Hab' ich schon erzaehlt, dass ich nach ca. 5 Jahren den kaputten Reiskocher zurueckgebracht habe, ohne Datum, ohne Rechnung, und sofort Geld zurueck????
Oder eine ungetragene Kinderhose von VORIGEN Winter, ohne Rechnung, und sofort Geld zurueck???
Und so weiter, da wird der Kunde echt verwoehnt!!!

Tuesday, January 3, 2012

Der Trubel laesst nach...

puhhh, man wird scheint's nicht juenger:))
Kind ist abgereist, Weihnachts/Jul/Baum steht aber noch... sonst ist alles wieder aufgeraeumt, na ja fast alles...
gestern hatte ich meine erste Chinesisch Stunde... fragt mich nicht, was ich mit Mandarin anfangen will, ich habe das Gefuehl, da wird sich schon was finden... evtl. ein anderer Lehrer *lach*...
Auserdem habe ich mir vorgenommen, ein Video Spiel bedienen zu lernen, nicht am PC sondern am Wii oder an der Playstation... das waere doch gelacht, wenn man Hand-Auge-Koordination nicht trainieren koennte... jedes Kind kann das...Also ran an Zelda Skyward Sword... Leider ist mir die Story was doof, aber ich habe noch genug damit zu tun, nicht von der Kiste zu fallen, sondern auf sie drauf und dann hoeher zu klettern... wenn ich das Spiel zur Zufriedenheit meines "Meisters" gemeistert habe, darf ich Skyrim spielen... Wenn das keine Ziele sind!!!
Auf der real existierenden Ebene habe ich eher banale Vorhaben: entruempeln, den Gatten dazu bringen, sich von Zeug zu trenne, das kein Mensch in diesem Haushalt jemals wieder benutzen wird etc...
Und dann noch Fortschritte erzielen in mehr privaten Welten und Nebenwelten...
Ich fuerchte, das Jahr ist seeeehr kurz:)).
Und ihr so????