Friday, December 31, 2010

Kinderdramen

Kind 1, Alexander (A), kam eine Tag/Nacht zu spaet, Kind 2 (M1) musste extra 100 Meilen weit abgeholt werden und konnte sich dann 3 Tage lang nicht entscheiden, ob er zu Silvester hier oder bei seiner Familie sein wollte... M1 entschied sich dann doch noch fuer Familie, nicht ohne vorher Kind 3 (M2) hier getroffen zu haben, welcher nach multiplen Familienbesuchen gestern eintraf und bis zum 1. Januar einschliesslich bleiben sollte. Traenereicher Abschied von M1. M2 hatte die neue Xbox kinect bekommen, sie wurde installiert und die Kids hatten den "besten Abend ever"... Der Gatte ging zur Antik-Auktion, die Kids und ich frueh zu Bett, ich las noch ein wenig, die Katze schlief neben mir... alles war sooo friedlich... Auftritt M2: ich fuehle mich nicht so gut, mir ist schlecht und mein Hals tut weh. Uebliche Fragen, hast du das schon mal gehabt, was war es etcetcetc... ok, er hat es dauernd, es kommt von jetzt und gleich und es sind Streptokokken, nett und ansteckend. Es war etwa 22.30 Uhr... also Eltern angerufen, Vater kommt abholen. A. weint so sehr, dass es ihn schuettelt, alle seine Plaene fuer heute und die Party sind nun in Gefahr, sein Lieblingsfreund wird wohl noch nicht wieder gesund sein, und er ist so enttaeuscht... Ein Kind mit Ginger Ale gefuettert und getroestet, ein anderes beruhigt und getroestet, Alternativen aus dem beruehmten Stegreif gezaubert... Vermutlich bleibt das 2.-Kind-sein nun an wem wohl haengen... Danach war ich glockenhell wach, A schlummerte, die Katze hatte mich verlassen...
Heute morgen finde ich: 4 Stuehle (superschoen) 1 Stehlampenfuss (ebenfalls), 1 Delfter Platte, jaaaaa, und einen kleinen Beistelltisch... Weihnachten an Silvester.... Mal hoeren, was er noch alles ersteigert hat, was nicht mehr in den Volvo passte...
ok, A ist erwacht..... good bye for now...

Wednesday, December 29, 2010

Die Nacht auf den 28.

war eine besondere Art der Rauhnacht, jedenfalls fuer uns:((... Schlussendlich traf das Kind ein, aber das war dann erst/schon um 1 Uhr nachts und dann mussten wir ja noch 1 1/2 Stunden nach Hause fahren... Dann mussten noch die Geschenke ausgepackt werden und so fehlte uns allen eine Muetze Schlaf... Um so bloeder, dass Ruediger am naechsten Morgen frue raus musste um den Freund des Kindes abzuholen, und zwar genau da, wo wir das Kind die Nacht zuvor eingesammelt hatten... Eigentlich sollten beide gleichzeitig kommen, aber dann wurde dem einen das Warten zu lang:((, also noch mal ein paar Stunden im Auto... Nun sind beide hier, spielen mit und ohne uns und wir haben viel Spass... morgen kommt der naechste, der zweite kann sich nicht entscheiden, wie lange er nun bleiben moechte, es bleibt spannend. Eine Veraenderung ist auch, dass die kids nicht mehr um 6.00 Uhr auf der Matte stehen mit Hunger Durst und Spielen, sondern (heute) immerhin schon bis beinahe 9.00 schlafen... Das wird ja dann bei Teenies auch schon mal mittags, hab ich mir sagen lassen:))
Empfehlen moechte ich hier mal ein Lego Spiel "Minotaur.s", welches wirklich spannend ist. Erst muss man das Labyrinth selbst bauen, dann muss man versuchen alle seine 3 Maennchen in die Mitte zu bekommen, ohne dass der Minotaurus einen "frisst" und man von vorne anfangen muss. Der Wuerfel hat nur 4 Zahlen (3, 4, 5, 6), und eine graue und eine schwarze Flaeche. Die graue bedeutet, dass man eine graue Barriere setzen kann, die schwarze, dass man den M. bewegen darf, der immer 8 Schritte gehen kann.... ist ein schoenes Spiel...

Monday, December 27, 2010

Viiiieel Schnee

kein Kind/junger Mann... mal sehen, ob es heute klappt... Selbst die suedlichsten Suedstaaten haben Schnee, naemlich Alabama und Mississippi, nicht viel, aber dort ist sonst KEINER, Nie Nicht...
Hier waren auch noch starke Sturmboen, die dann den Schnee von den Baeumen "gerissen" haben, echt kein Vergnuegen draussen zu sein. Natuerlich gehen die Oelpreise dadurch wieder hoch, ja, heizen muessen die Menschen wohl gerade eher viel...
Das Kind war trotzdem guter Dinge, hoert sich an wie ein 16jaehriger und war voll elektronisch beschenkt worden, mit z. B. einem "Kindle" (elektronisches Buchlesegeraet) und ist deshalb sehr erpicht auf unser WiFi, da kann er dann kostenlose Buecher runterladen, naemlich "Robin Hood"... Natuerlich hat er auch ein Spiel fuer den DS bekommen "Super Scribble Nauts", welches wirklich ein irre kreatives Teil ist... und hier liegt ja auch noch ein bischen... Man kann kaum glauben, was ein einzelnes 10-jaehriges Teil so alles geschenkt bekommt...

Sunday, December 26, 2010

Voll dasSchneechaos

ist heute morgen ausgebrochen!!! Nachdem es gestern ein bischen geschneit hatte sieht es nun aus wie im Skigebiet und schneit heftig weiter... Waere alles kein Problem, wenn wir nicht ausgerechnet heute das Kind in F'burg abholen sollten. Nachts und etwa 100 km weit (1 Weg)... Hoffentlich ist es moeglich, sonst ist sicher jemand seeeehr enttaeuscht, dass er nicht an die Geschenke kommen kann, von der Logistik mal ganz zu schweigen...
Die Eltern sind von ihrer Weihnachtsreise wieder zurueck in D'dorf, sie haben ihr neues Zuhause angesehen, der Vater ist sehr davon angetan, ich bin auch sehr positiv ueberrascht (dank Fotos konnte ich es auch sehen:)), die Mama hat es nicht so richtig mitgekriegt... Sie hatte auch nicht mitbekommen, dass Weihnachten ist, und war jeden Tag darueber wieder sehr erstaunt. Das schockt einen dann schon, gibt aber auch die Gewissheit, dass der Umzug eine gute Sache ist.
Nun aber SCHNEEEEEEEEEEE, zu Hilfe!!!!!

Thursday, December 23, 2010

Nun auch noch

ganz liebe Weihnachtsgruesse und Hanukkagruesse und Gruesse fuer alles und jedes was man so feiern kann!!! Habt eine gute Zeit und geniesst die guten Dinge soviel ihr koennt!!!

Tuesday, December 21, 2010

Jul

diesmal auch hier mit Schnee und eisigen Temperaturen, eben wie es sein soll:))
Ruhe und Frieden werden hoffentlich ab heute nachmittag einkehren, und dann moechte ich mal ueber das vergangene Jahr nachdenken und das neue begruessen und andenken... auch ganz besonders im Hinblick auf die Eltern, die ja nun eine grosse Umstellung vor sich haben: betreutes, bzw. gepflegtes Wohnen am neuen Ort. Mitte Maerz soll es soweit sein und es geht uns allen ganz schoen im Kopf herum...
Aber nun erstmal ganz liebe Jul Gruesse an alle, die dies feiern, die anderen bekommen ihre Gruesse zum Freitag, bzw. Samstag, so kann man ganze festwochen kreieren...

Wednesday, December 15, 2010

Wieder was gelernt...

gestern musste der Gatte unbedingt Spritzgebaeck backen, nach dem Rezept von Oma oder Mutter... Das erste Problem fuer ihn war, dass seine Mutter dieses Gebaeck aus einem Fleischwolf gedrueckt hat, mittels eines Aufsatzes... Nun haben wir weder das eine noch das andere:)) und es war auch nirgends zu bekommen... Spritztueten lehnte er irgendwie ab. Fuer mich ist immer wieder faszinierend, wie wenig sich Maenner von ihrer Kindheit/Mama entfernt haben. Da moegen sie in der ganzen Welt herumgekommen sein, der Fleischwolf nebst Aufsatz fuer Spritzgebaeck wird schmerzlichst vermisst... Das zweite Problem sind die Angaben in Oma's/Mama's Rezepten... gewiegtes Salz, eine Messerspitze, starke bzw. mittlere Hitze usw. So was unwissenschaftlich unpraezises:))
Nun ja, es roch nicht wie wenn man Plaetzchen baeckt, als ich von meinem Mittagsschlaefchen erwachte (noch etwas Jet Lag), eher wie Brot. Die Plaetzchen schmeckten auch nicht wirklich... Es mag am Mehl liegen, welches in Europa Winterweizen (Weichweizen) und hier Hartweizen ist (oder war das umgekehrt). Diese Mehle haben sehr verschiedene Proteingehalte, und das schmeckt man und die Brote/Gebaecke kommen auch anders "raus"... aber der eigentliche Unterschied ist wohl das Backpulver. Dr. Oetker war gerade nicht zu kriegen, so nahm er "baking powder". Nun haben wir gelernt, dass das nicht dasselbe ist. Der amerikanische baking powder "geht" 2mal, einmal bei Beruehrung mit Feuchtigkeit, das zweite Mal bei Erwaermung. Der deutsche geht nur das erste Mal... Nun muessen wir uns was kompliziertes mixen aus "baking soda" und "creme de tartar", welches normalerweise als Sahnesteif verwendet wird. Aber sowas liebt der Gatte ja besonders:))

Tuesday, December 14, 2010

Wenn eine eine Reise tut

und dann wieder nach Hause kommt, gibt es viel zu entdecken: nicht nur hatte der Gatte 2 Brote gebacken, die beide an Versalzung leiden, nicht nur haben wir 2 riesige Koerbe geschenkt bekommen, nicht nur gibt es (natuerlich) neue Toepfe und Pfannen, nicht nur hat der Weihnachtsmann ein superschoenes Lap Top fuer das Kind gebracht, nein, es gibt auch noch batteriebetriebene "vollautomatische" Muelleimer... Sie kamen im Duo, klein fuers Bad (seeeehr praktisch) groooosss fuer die Kueche... Man faehrt mit der Hand (oder was immer) ueber einen Sensor, der Sesam oeffnet seinen Deckel und schliesst ihn dann auch wieder... Im Bad klappt das ganz prima, denn Eimer wohnt in einer Ecke. In der Kueche steht er eher zentral und wer immer vorbeigeht wird mit Hut ab (Deckel auf) und einer Geruchsprobe gegruesst...
Die Hersteller wissen schon sehr genau, wie man den Maennern den Weihnachtseinkauf schmackhaft macht... entweder braucht es einen Bildschirm, oder mindestens was elektronisches... man darf weiterhin gespannt bleiben... bald sendet gewiss die Toiletten-Tuerklinke ein Signal und der Klodeckel und die Brille heben oder senken sich entsprechend, evtl. wird man auch mit Namen gegruesst????

Monday, December 13, 2010

Fraeulein Smilla

mag ja das beste Gefuehl fuer Schnee haben, der SCHNEE-MAGNET bin aber scheint's ich...
Kaum setze ich den Fuss in ein Land, bricht grossflaechig das Schnee-Chaos aus und der Verkehr zusammen...
In D'dorf ging noch alles glatt (nicht GLATT), und mit kaum ein paar Minuten Verspaetung setzten wir nach 9 1/2 Std. in Atlanta auf... Dort tanzten einige lustige Schneefloeckchen hernieder... Nun ist Altlanta in Georgia und damit sosehr ein Suedstaat, dass Schnee dort eigentlich nicht vorkommt *huestel*... Ach, sagte der Gatte am Telefon, hier (in Virginia) ist nix, es ist eher warm geworden... Nun gibt sich der Gatte aber eher wenig mit Nachrichten ab...
Ich wunderte mich schon etwas ueber die Unmengen von Zeitgenossen, die bei Immigration und am Gepaeckband herumwuselten: zeitgleich waren 5 grooooosse Flugzeuge aus D'dorf, Paris, Bruessel, Amsterdam und hab ich vergessen gelandet. Sehr ungewoehnlich fuer einen ganz normalen Sonntag Nachmittag... Die Schlangen waren so lang, dass ich 2 1/2 Std. brauchte, bis ich am Gate meines Weiterfluges ankam, genau passend zum Einsteigen (hetz), nur war dieser Flug gerade gestrichen worden... wegen "weather up north"... hmmm, da kam ich ja nun gerade her, ueber Groenland und so, und hatte rein gar nichts bemerkt... auch "midwest" war weather, sprach man, aha, deshalb waren alle die niedlichen Flugzeuge hierher umgeleitet worden.
Nach einiger Wartezeit kam die Durchsage, dass ein anderer Flug nach Richmond von einem anderen Terminal abgehe, dahin sollten wir uns nun begeben.
Nun erreicht man die 6 (A, B, C, D, E, T) Terminals dadurch, dass man sich (zu Fuss) an einen zentralen Ort im Flughafen begibt, dort 2 Stockwerke tiefer taucht, einen lustigen Zug erwischt und so lange im Kreis herum faehrt, bis man das gewuenschte Terminal erreicht hat, dann wieder hoch und zum gefuehlten letzten Gate sausen...
Dort angekommen, steuerte ich eine uniformierte Dame an, um sie zu fragen, wie dies nun funktionieren soll: neuer Flug, andere Flugnummer, doppelte Fluggaeste?????????? Sie war gaaaanz sicher, dass ich nur warten muss, schliesslich habe ich einen Sitz gebucht (aha) ... nach einigen Stunden, und als es immer voller wurde, dachte ich, ich frage besser nochmal nach. Nein, sagt sie, Sie kommen hier nicht mit, ihr Flug wurde ja gestrichen (!) und dieser hier ist voll (ach ja???), also denn bis morgen frueh um 7... Nun, klagte ich, wann wird man denn wissen, von wo der Flug dann abgehen wird. "das wissen wir erst morgen frueh", da musste ich mich dann noch etwas mehr beschweren, und siehe da, es erschien ein anderer hilfreicher Geist und fand den letzten Platz in einem anderen Flugzeug (anderes Terminal, anderes Gate), das eigentlich schon haette weg sein muessen, aber eben auch verspaetet war... Fazit: nachts um 1/2 2 war ich zu Hause, etwa9 Std spaeter als geplant...
Und hier SCHNEIT es jetzt wie jeck!!!!!!!
PS: man muss alle Eltern und Kleinkinder so sehr loben, es wimmelte geradezu von ihnen auf diesem Flughafen, ueberall kugelten sie munter und gut gelaunt herum, und kein einziges hat gebruellt, WOW
Guter Rat: wenn eine eine Reise tut, am besten in guten Laufschuhen, ich denke, die Damen in den eleganten High Heels sind immer noch unterwegs:))

Friday, December 10, 2010

Diese Reise

hatte wohl einen sehr besonderen Sinn. So gut wie nichts, was im Plan stand hat funktioniert:(( der Schnee und das Eis haben mich buchstaeblich hier in D`drf festgebannt. Weder konnte ich meine liebsten Freundinnen sehen/besuchen, noch Verwandte treffen, noch konnte ich innerhalb der Stadt alles so erledigen, wie ich es mir dachte: da blieben Strassenbahnen liegen, das Internet im Internet Cafe brach zusammen und viele solcher Dinge mehr...
Also konnte der Umzug der Eltern in betreutes Wohnen auf den Weg gebracht werden... Da sind wir mit vereinten Kraeften weiter gekommen als wir zu hoffen gewagt hatten:)). Wir haben einen Termin, ein Heim, und schon sind die ersten Kuendigungen geschrieben. Im Maerz wird das dann umgesetzt werden und dann klappts auch wieder mit den Lieben!!!!! Gaaaaaanz bestimmt. Und der Schnee ist bis dahin hoffentlich auch VERGANGEN... Bis ganz bald.... Sonntag fliege ich zurueck:))