Thursday, December 31, 2009

Alles Schoene und Gute fuer 2010

allen, die diesen Blog lesen, moechte ich das Beste wuenschen, moegt ihr ruhig bleiben angesichts eines Chaos(ses???) und ausflippen vor Freude, moegen die Traenen Freudentraenen sein oder Traenen der Erleichterung oder (am allerbesten!!!) Lachtraenen.
Ich habe so dass Gefuehl, dass dieses ein sehr ereignisreichen Jahre werden wird fuer fast alle, die ich so kenne... Viele neue Dinge stehen an, ich freu mich schon!!!!!
Alles Gute und einen geoelten Rutsch wuenschen wir Euch allen!!!!

Friday, December 25, 2009

Weihnachten im Tierreich...

mal vorne weg, meine Kamera spinnt gerade, deshalb nochmanl ohne Foto...
Also, das Tierreich, liebe Freunde, die hier um die Ecke wohnen, haben einen Gartenteich, der von vielen dicken fetten Kois bewohnt wird. Diese schlafen zur Winterszeit irgendwie im Modder auf des Teiches Grund. Der Teich war zugefroren, wie es sich gehoert, aber wohl nicht ganz "durch". Nun wollten besagte liebe Freunde das Weihnachtsfest gaaaanz woanders verbringen und etwa 1 Woche lang wegbleiben. Gestern aber "fiel" ein Rehlein in den Teich, d. h. es rutschte aus, brach ein und entschwand... soweit so gut, dem Rehlein geht es hoffentlich auch gut, leider hat es aber mit seinen Hueflein die Teichfolie an einigen Stellen durchloechert und nun laeuft das Wasser ab und die armen Kois sind bedroht. Also, 1-Tagesreise fuer die Freunde, morgen kommen sie wieder, um bei echt kaltem Wetter schlaefrige Kois einzusammeln, und dann die Teichfolie zu erneuern. Ich bin nicht mal sicher, dass es zu dieser Jahreszeit welche gibt...
Und zur Feier des heutigen Tages ist die Katze hinter die Waschmaschine gefallen/gesprungen/gekrochen und maunzte jaemmerlichst. Sie machte sich dann zwar lang, sodass ich sie unter den "Achseln" fassen konnte, dann "entglitt" sie aber doch immer wieder...
Diese Waschmaschine ist echt schwer zu ruecken, aber die Katze ist wieder draussen... Euch allen ein frohes weiteres Fest, und viele kugelige Gruesse an Frau S. aus H., soll ich mir schon mal ein Gedicht ausdenken?????????????

Thursday, December 24, 2009

Happy Holidays

oder wie der Amerikaner sagt, um nur ja keine Religion und/oder Glaubensrichtung auszuschliessen und evtl. zu kraenken... das moechte ich natuerlich auch nicht:)), Jul habe ich schon begangen, es war ein wunderschoener, heller Tag, wenn auch seeeehr kalt, leider ueberschattet mit einer sehr schlechten Nachricht.
Heute ist nun auch ein schoener heller Tag er wird auch einen Abend haben, wenn auch keinen allzu heiligen hier...
Das Kind, welches erst am Sonntag kommen wird, hat nun ein Buch ueber "Wizardology" gelesen, moechte ein Zauberer sein und hat schon einen Zauberstab... Nun muss ein Umhang her, den wir dann wohl zusamen naehen werden, blau soll er sein... Danach will er die Zaubersprueche aus dem Buch lernen, aber er hat gleich gesagt, dass er wohl das Wetter (noch) nicht aendern kann:)) Frage, muss ich nun mein Zeug verstecken, er wird es sonst bald finden... vielleicht ist es aber auch eine kurze Phase, mal sehen, jedenfalls kann ich ihm sicher verraten, was es mit dem "Murmeln" auf sich hat...
In diesem Sinne wuensche ich euch allen nah und fern ein ganz wunderbares Festwochenende, hier wird gut gekocht werden, und vermjutlich (zu) viel gegessen...
Eigentlich habe ich vor 5 Pfund abzunehmen, da 2 meiner Teenie-Jeans ein bischen wenig Stretch haben *lach*, mal sehen, ob das klappt...
Ist schon witzig, heute freue ich mich, wenn ich 53 kg wiege, vor Zeiten war alles ueber 50 kg sooooooo entsetzlich, dass man es kaum aushielt....
so, nun ist mein Weihnachtsmann aufgestanden und moechte sicher Kaffee haben, dieser so konservative Mann mag Weihnachten (kann man das glauben)????????? Euch alles Liebe und Gute, Frieden und Freude, und viele Wunscherfuellungen!!!!!!

Saturday, December 19, 2009

*lach*

wer meinen Gatten kennt, weiss, dass er zur Zeit auf dem Rehlein-Kriegspfad wandelt... ok, wir haben hier wirklich grosse Reh Herden (sooo huebsche Tiere) und sie werden langsam schon zur Gefahr fuer den Autoverkehr, denn sie fuerchten sich vor gar nichts mehr!!! Als wir letzens zum Chinesischen Bus aufbrachen, so um 6.30 morgens, stand eine Herde in unserem Garten und ein kleines (suesses) Reh stand genau vor dem Wagen, so seitlich, und drehte nicht mal den Kopf... wir haben es fast mit der Stossstange angestupst, ehe es eine Schritt machte, anderen Nachbarn sind schon Rehe ins Auto gelaufen (Auto stand!!!), etcetcetc... nun, der Gatte ist also dabei und lobbyt fuer die Dezimierung der Rehlein, denn, "jedes Jahr werden es ja exponentiell mehr..."
Langen Blogges kurzer Sinn: seit einigen Tagen liegt ein Ziegelstein in unserer Garage, so ein roter Ziegel, eingeschweisst in Plastik... hmmmm dachte ich, kommen die Ziegel jetzt einzeln und eingeschweisst???? und wofuer brauchen wir einen ebensolchen???? Also fragte ich den Gatten... er sagte "grrrr" (???) und dann kam raus, es war ein Geschenk eines frueheren Arbeitskollegen, es ist ein Salz-Ziegel (Salz-Lecke) fuer die lieben Rehlein, ich haette mich rollen moegen, den Mann muss ich mal knuddeln!!!!!
Da es nun seit gestern abend heftig schneit und friert, erwaehnte ich, dass nun doch wirklich die richtige Zeit ist, diesen Ziegel draussen anzubringen... die Antwort war siehe oben...
Aber dasVogelfutter MUSS heute raus *lach*

Thursday, December 17, 2009

Wir waren in New York City mit "The Chinese Bus"

und es hat alles super geklappt und total viel Spass gemacht:)). In einem frueheren Post habe ich ja schon mal den Chinese Bus beschrieben, hier nochmal eine Kurzform: urspruenglich war es eine ultrabillige Fahrmoeglichkeit fuer Chinesische Arbeiter/innen, die sich nicht leisten konnten in der der Stadt zu wohnen, in der sie arbeiteten, also gab es Sammelpunkte um die Metropolen herum, die ihnen das Leben einfacher machten. Bald entdeckten auch andere diese preiswerte Art der "Reise" und begannen, diese Busse zu benutzen. Bald verkehrten Busse zwischen Staedten. Man hoerte am Anfang oefters Stories wie diese: Tickets wurden mehrfach verkauft, der Bus fuhr einfach ab, wenn er voll war, auch mal 2 Std vor der angegebenen Zeit, dein Ticket war damit "verfallen", etcetcetc... Schon damals dachten wir, das wird nicht lange so bleiben, denn Chinesen sind clever und wollen Geld verdienen... Inzwischen bucht man im Internet, zahlt mit der Kreditkarte, druckt sein Ticket aus und los geht's!!! Puenktlich, sauber, unglaublich schnell (mit dem Auto haetten wir jeweils 2 Std. mehr gebraucht) und gut organisiert. Es gab zwischen Richmond und NY Stops in Waschington, Baltimore, Philadelphia (zu Hendrik rueberwink) + 1 Pinkelpause, und "wusch" waren wir da fuer $ 30.00 po Person und Fahrt, das ist weniger als das Benzin fuer diese Strecke und man kann lesen/doesen/schlafen etc... Die Busse halten immer in Chinatown wo sie ihre "Bueros" haben. So auch hier. War mir vorher nicht so klar, da ich mich mit den Strassen in Manhattan nicht sooo gut auskenne, aber wir waren mitten im Chinese Market, war supercool... Der Gatte hoerte nicht auf, von Hong Kong zu schwaermen:(. Wir hatten ein supergutes Best Western Hotel, voll in chinesischer Hand, das uns einen sehr attraktiven Sonderpreis machte (sehr erstaunlich in der Vorweihnachtszeit). Dort trafen wir viele Deutsche, die mit unglaublichen Mengen Eingekauftem abreisten, hoffentlich kamen sie gut durch den Zoll:)).
Wir hatten dann einen schoenen, fast angenehm warmen Nachmittag, ehe wir uns mit den deutschen Freunden trafen, was eigentlich der Grund fuer diese Reise war. Der naechste Tag war sonnig aber bitterbitter kalt, was uns etwas einschraenkte, aber um 5.00 stiegen wir wieder in unseren Bus, reisten rueckwaerts und waren vor Mitternacht zu Hause.
Fazit: das machen wir mal wieder, wenn es waermer ist, und auch zu anderen Zielen, die maximal 6 Busstunden weit weg sind, z. B. Philly, oder Charlotte, oder Boston. Oder Atlanta etcetcetc... es gibt ein riesiges, weitverzweigtes Busnetz, ich hatte ja keine Ahnung, und multiple chinesische Bus Unternehmen, da bleiben kaum Wuensche offen.

Monday, December 7, 2009

Dickdarm oder Doppelpunkt???

Wie bekannt, haben Amerikaner oft seltsame Vornamen: Scout, Forrest, Taylor und viele mehr, hier im "Sueden" ist es auch Tradition, den Enkeln die Nachnamen der Grosseltern als Vornamen zu geben, also aud deutsch z. B. Mueller-Meyer Schulze...
Gestern nun war eine Holiday Party und jeder hatte das uebliche Klebeschildchen mit seinem Vornamen angepappt (mein Name wie immer zu lang fuer das bloede Teil-chen) und ich kam an einen Tisch mit einem netten aelteren Herrn dessen Schild sagte: Colon... nun heisst dieses entweder Doppelpunkt oder Dickdarm, was habe sich diese Eltern wohl gedacht???? Vielleicht war es aber auch Tradition, s. o.... ich habe mich aber nicht getraut zu fragen, ob er Geschwister hat und wie diese heissen, nach Satzzeichen oder nach Organen:)) He, Milz, komm zum Essen und bring Ausrufezeichen mit:))

Sunday, December 6, 2009

Und heute????

Sonne und Frost... strahlend blauer Himmel und kein Wind... ideal fuer eine schoene Runde durch die "Gegend"... aber erst mal KAFFEE!!!!

Saturday, December 5, 2009

Heute Ekelregen

morgen wieder Sonne??????? Muss Plaetzchen backen und habe irgendwie keine Lust dazu... vielleicht, weil ich gar nicht soooo gerne Plaetzchen esse:)) die Alternative heisst buegeln, da werden die Plaetzchen wohl gewinnen:))