Friday, January 30, 2009

Bettenmachen







musste heute leider entfallen (bis jetzt:))

Thursday, January 29, 2009

Offensichtlich

wird auch hier nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird: Da hatte ich mich nun heute mental geruestet, weiter Buecher einzusammeln und "Hinterbliebene" zu troesten, und habe dann statt dessen Aufkleber in Buecher geklebt... Denn nun hat die Buecherei-Leitung eine Art Fallrueckzieher gemacht (waren wohl viele Beschwerden:)), und ueberlegt...
Heute war dann nur eine Person im "Aussendienst", aber wir hoffen, dass das Programm doch wieder stattfindet... Wir haben jedenfalls aufgehoert, Leuten abzusagen.
Das Problem koennte sein, dass man das Programm nicht beschraenken oder verkleinern kann, entweder kriegen alle Buecher oder keiner, ein bischen schwanger gibt es halt nicht...

Monday, January 26, 2009

Umwege zur Familie

manchmal ist "das Leben" schon mit verschlungenen Wegen bestueckt...
Ich hatte einen Onkel muetterlicherseits in Ohio. Wir hatten keinen Kontakt, ich suchte auch keinen, denn wir "passten nicht zusammen" mal vorsichtig gesagt:))
Nun ist er Anfang Januar ploetzlich gestorben und durch die ganze Telefoniererei und Ubersetzerei fuer die Eltern ist meine aeltester Cousin aufgetaucht, der 6 Wochen aelter und weiser ist als ich, und wir fuegen nun per email und Fotos die Familiengeschichte "zusammen", denn die Versionen der verschiedenen Eltern "differieren". Das ist sehr interessant, auch fuer die Mama, die das letzte ueberlebende Geschwister ist, und nun nochmal ihre Erinnerungen einem geneigten Publikum erzaehlen kann. Denn das sagte ich gleich zu Steve, nun aber schnell mit allen unseren Fragen, ehe es zu spaet ist!!! Die Familiengeschichte ist sehr verzwickt und an vielen Stellen sehr tragisch und wir kratzen so an der Oberflaeche bisher, aber wir werden soviel graben wie wir koennen. Der Rest darf dann ruhen. Vielleicht komme ich auf diese Weise noch mal nach Polen???? Die Mama ist schon fast unterwegs um uns alles zu zeigen:)) Ich war ja mit den Eltern schon mal da, aber Steve und seine Frau koennen halt gar kein deutsch und schon gar kein polnisch und waren bisher "nur" in der Normandie und in der nordfranzoesischen Stadt, wo sein Vater im Lager gefangen war. Mal sehen was draus wird. Erst musste das "grosse Hindernis" (Onkel, der keine Auskuenfte geben wollte) offensichtlich gehen, damit die Sachen in Fluss kommen. Muss mal nach Hellinger suchen, den es hoffentlich in Englisch gibt, das wuerde da gut kommen, gerade.

Thursday, January 22, 2009

Das einzig Sichere

ist der Wechsel... Einige wissen vielleicht, dass ich immer Donnerstags fuer die Buecherei Buecher und Filme etc. ausfahre und an Leute verteile, die nicht (mehr) alleine zur Buecherei hingehen/fahren koennen, das nennt sich "outreach program".
Heute morgen bekam ich gesagt, dass dieses Programm gestrichen wurde. Kein Geld mehr. Positionen, die frei werden werden nun mit Leuten aus diesem Programm besetzt, damit man keine neuen einstellen muss. Mein "Job" besteht nun etwa noch 2 Donnerstage lang darin, meine "Kunden" abzufahren und alle ausstehenden Buecher einzusammeln.
Es war ein sehr trauriger Morgen. Fuer viele ist es ganz einfach mehr als das Programm, halt jemand, der sie besuchen kommt und ein bischen mit ihnen schwaetzt. Ich habe/hatte einige blinde alte Leute dabei, die Hoerbuecher bekommen/bekamen, sehr sehr nette... Wir waren alle sehr bedrueckt.
Natuerlich bin ich als Ehrenamtler der Buecherei weiterhin sehr angenehm, mal sehen, was ich dann machen darf, vielleicht Buecher einschlagen etc., ich glaube, ich muss aber aufpassen, dass ich das alles nicht zu gut und zu schnell mache, sonst koste ich noch jemand den Job.
Es war eine schoene Zeit mit dem outreach program, die Leute, die es machen/machten waren alle sehr sehr nett. Ich habe Leute kennengelernt und war in Ecken von Chesterfield County, die ich sonst nie gefunden haette. Und habe auch manches in USA besser verstehen gelernt.
Und es machte wirklich SINN, wenn ich auch einsehe, dass es fuer eine Buecherei ein "luxury department" ist, aber was waere die Welt ohne ein bischen Luxus??????????????????????
Was sagte unser Praesident: we have to pick ourselves up, dust ourselves off and build America back.... ok then, we will roll with the punches

Monday, January 19, 2009

Brrrrrrr

soooo kalt war es hier noch nie (seit 2002, vorher koennen wir es ja nicht wissen): minus 15 Grad Celsius in der Nacht!!!
Der Gatte wollte morgens duschen, da kam nichts raus, ich wollte meine Zaehne putzen, hmmm, da kam auch nichts raus, die Wasserleitungen (in einer Aussenwand) waren eingefroren, gluecklicherweise sind sie wieder aufgetaut und kein Rohr ist geplatzt.
Da es hier offensichtlich nicht sooo kalt wird, sind Rohre nicht isoliert, sie laufen einfach durch das Rigipps oder unter dem Dach entlang.
Die naechste Ueberreschung wartete in der Garage, unser Volvo (Bj. 98) machte nur mal "hmmmpf" und das wars. Die Batterie sah allerdings auch aus, als waere es die erste gewesen... Gluecklicherweise ist in diesem Land ja auch wirklich alles Sonntags geoeffnet, und nun hat der Volvo ein neues Herz und ackert wieder munter daher und dahin. Er muss allerdings nochmal zum "Doktor", da uns seit einiger Zeit die Heckklappe immer auf den Kopf faellt, sie bleibt einfach nicht mehr oben, und wir haben nun den Eindruck dass das nicht "von selbst" wieder weggeht, man kann natuerlich einen Besen mit sich fuehren und den Besenstiel immer drunterrammen, wenn man etwas ein- oder ausladen muss:))

Thursday, January 15, 2009

Raetsel


was ist das??????

Natuerlich, es ist die Katze in einer Teppich-Stopp-Vlies-Hoehle!!!

Als sie aus diesem klebrigen Teil wieder rauskam, war ihr Federkleid ziemlich zerzaust:))

Monday, January 12, 2009

Nun fehlte

bei der Lieferung aus GER 1 Teppich, da er etwas groesser ist, war er nicht mit den anderen Kisten und Bruecken auf eine Pallette gezurrt worden, sondern lief extra mit... bzw. nicht...
Er ist nun gefunden worden, und war gar nicht verloren, sondern Lufthansa hatte ihn "einbehalten" da man der Meinung ist, man habe uns eine Kiste geliefert, die nicht unsere ist, und deshalb haette man den Teppich dann behalten.
Dies ist nun eine kreative Form von gerechtem Ausgleich, eine echte owlternative *freu*.
Leider haben wir aber die uns nicht zustehende Kiste nicht erhalten, und so haetten wir nun doch gerne den Teppich, muessen wir nun die Kiste suchen????????? weltweit???????????? Wie im PC Game box quest??????? man darf gespannt sein, diese Variante hatten wir noch nie:))

Das Neue Jahr
















hat gleich "wild" angefangen...





14 Kisten aus GER mit Glaesern, Geschirr etc, dazu Teppiche und Bilder und Gemaelde, ich habe 1 Woche lang nur geraeumt!!! Wenn man dann so alle Schraenke umorganisiert, um z. B. ein Tafelgeschirr fuer 12 (!) Personen unterzubringen,findet man so manches und wischt auch mal durch und neues Schrankpapier etc., also, es ging sozusagen nahtlos in den Fruehjahrsputz ueber, den ich eigentlich immer vermeide:))





Auch habe ich nun eine "treudeutsche" Ecke, mit Brot-, Zwiebel- und Knoblauchtopf, dazu passt sehr gut, dass eine chinesische Freundin mir vom "keltischen" Markt ein Brettchen mitbrachte, das mit einem Bundesadler verziert ist und die Inschrift traegt : Bless this German Kitchen...





Dafuer erfreute der Weihnachtsmann mein Herz mit Cowboy Boots, die Firma gab sie zum Supersonderpreis ab, und alle befreundeten Haushalte haben nun mindestens 1 Paar, fuer Maenner schlicht braun...





Und nun lasst Bilder sprechen... Ach ja, die Katze hat fleissig "geholfen"...

Friday, January 2, 2009

Happy New Year!!!!

ich weiss, dass ich etwas spaet dran bin mit all diese guten Wuenschen zum Neuen Jahr (Bueffel, bald), aber einerseits hatten wir Gaeste Marathon bis gestern und morgen wieder, und andererseits ist eine sehr sehr liebe Freundin in einer sehr fuerchterlichen Situation, sodass ich meine Energien zu buendeln versuche und permanent murmele...
Deshalb ist es noch ein bischen ruhig im Blog, aber naechste Woche werde ich mich vermehrt melden.
Euch allen lieben Dank fuer gute Worte und Taten im letzten Jahr und bleibt alle gesund und munter, mehr froehlich als traurig und "wachst"!!!!
Ihr seid mir sehr wichtig, es ist wunderbar, das ihr "da seid"!!!!!
Auf ein neues in diesem Neuen Jahr. Das alte hatte einige sehr schlechte Nachrichten, besonders im letzten Quartal, hoffentlich wird das neue weltweit stabiler, friedlicher und sicherer!!!!
Alles Gute Euch allen zum Jahr 2009!